Carcassonne und Zirkus – passt das?

Alles, was sonst nirgendwo reinpasst - Anything that fits nowhere else
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
Safari
Carcassonne-Gott 04
Carcassonne-Gott 04
Beiträge: 2206
Registriert: Do 16. Mai 2013, 01:02

Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Safari » Do 9. Mär 2017, 00:38

Grüß euch liebe Carcassonne-Freunde!

Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben hab, ist leider ein etwas längerer Beitrag (fast schon ein kurzes Essay) von mir aufgrund der Forenumstellung abhanden gekommen. Da mich das Thema aber immer noch beschäftigt, möchte ich hier noch einen Versuch starten:

Im Grunde geht es darum, dass ich es schade finde, dass für die 10. Erweiterung ein Thema gewählt wurde, das historisch leider überhaupt nicht in die Welt Carcassonnes passt. Zirkusse sind eine Erfindung des 19. Jahrhunderts, was (zeitlich) leider weit nach dem Mittelalterthema Carcassonnes spielt. Natürlich, das Mittelalterthema wurde bisher auch schon das eine oder andere Mal missachtet (zB Darmstadt), aber bisher haben sich alle Haupterweiterungen mehr oder weniger an der Thematik orientiert – ok, zugegeben Bazare und Schafe sind diskussionswürdig.

Nun, besonders schade finde ich die Themen(ver)wahl, da ich finde, dass hier eine ausgezeichnete Gelegenheit verlorengegangen ist! Die mittelalterliche Welt der Vergnüglichkeiten hätte so vieles zu bieten gehabt, das das Zirkus-Thema hier gut ersetzen können hätte. Wie wäre es mit einer Erweiterung 10: "Trobador & Hofnarr"? Narren, Gaukler, Barden, Minnesänger, Turn- und Zauberkünstler hätten so viel Potential, dass ein Ausweichen auf ein Thema wie Zirkus fast überflüssig erscheint. Bestimmt wäre es da auch möglich gewesen, die Mechanik der Erweiterung in ein mittelalterliches Kleid zu packen.

Wäre es nicht entzückend gewesen, zu sehen, wie unsere Prinzessin von einem Minnesänger verehrt wird – immerhin: die Trobadorskunst stammt aus Südfrankreich! – oder sich die Zeit mit ihrem Narren vertreibt? Oder wie wäre es mit einem Barden, der versucht den Drachen zu besänftigen?

Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße

Safari

(\__/)
(O.o )
(> < )
Das ist Häschen. Kopiere Häschen in deine Signatur um ihm zu helfen, die ganze Welt zu bevölkern.

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2219
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Fritz_Spinne » Do 9. Mär 2017, 13:08

Gute ideen zur Mittelalter-Umsetzung der Mechaniken der 10. Erweiterung wären eine gute Idee - schon um eine Umsetzung für die Original Grafik etwas stilgerechter zu machen.

Benutzeravatar

The_Bernd
Carcassonne-Überflieger
Carcassonne-Überflieger
Beiträge: 88
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:01

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von The_Bernd » Do 9. Mär 2017, 15:09

Das ist ein Spiel, mehr nicht! So lange es Spaß macht ist es mir recht.
Von mir aus können auch noch Aliens in Carcassonne landen, solange es Spielerisch gut umgesetzt ist und Spaß macht habe ich damit auch kein Problem.

Und wenn mir was nicht gefällt, dann kaufe ich es eben nicht, wo ist das Problem?

Benutzeravatar

Themen Autor
Safari
Carcassonne-Gott 04
Carcassonne-Gott 04
Beiträge: 2206
Registriert: Do 16. Mai 2013, 01:02

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Safari » Do 9. Mär 2017, 17:50

Hier bitte, The_Bernd. Es gibt auch Leute, für die zu Carcassonne mehr als nur Spaß gehört (Ästhetik zB), weil sie in Carcassonne ein Hobby sehen, nicht nur ein Spiel. Ein Problem gibts da freilich nur, wenn dich das stört.

Fritz_Spinne, mit dem Gedanken einer solchen Umsetzung für das klassische Carcassonne habe ich auch bereits gespielt. Meine Ideen waren, dass man den Zirkusdirektor vielleicht durch einen Zauberkünstler ersetzen könnte oder einen Minnesänger, der die Leute anlockt. Muss es etwas sein, wozu Figur noch passt?. Für das Zirkuszelt fällt mir nichts ein. Eine Wahrsagerin vielleicht oder das Fahrende Volk? Insgesamt würde mir auch gefallen, wenn ein Narr/Gaukler in einer solchen Erweiterung vorkommen würde... Aber immerhin: Die Akrobaten würden vielleicht schon passen. :D
Liebe Grüße

Safari

(\__/)
(O.o )
(> < )
Das ist Häschen. Kopiere Häschen in deine Signatur um ihm zu helfen, die ganze Welt zu bevölkern.

Benutzeravatar

Cate
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 460
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 07:58

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Cate » Fr 10. Mär 2017, 07:52

hießen im Mittelalter die "Zirkusleute" nicht Spielleute? Trobador hab ich noch nie gehört. (achso, ist französisch...)
Ich fände es auch schöner, wenn alles in derselben Zeit spielen würde mit den passenden Namen dazu. Hirten und Schafe waren damals wohl Bauernkinder und Schweine oder Ziegen.

Spielleute waren damals ja auch Spione und Boten, vielleicht kann man daraus noch was machen?

Benutzeravatar

Martin H
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 224
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:12

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Martin H » Fr 10. Mär 2017, 17:21

Safari hat geschrieben:
Do 9. Mär 2017, 00:38
Im Grunde geht es darum, dass ich es schade finde, dass für die 10. Erweiterung ein Thema gewählt wurde, das historisch leider überhaupt nicht in die Welt Carcassonnes passt.
Vulkane und Drachen haben auch schon nicht in die Mittelalter-Welt gepaßt; auch die Burgen in Deutschland sind so, wie sie abgebildet wurden, erst im 19. Jahrhundert entstanden. Insofern ist HiG sich treu geblieben. Zu finden ist ja jeweils ein relativ abgeschlossenes Thema, dem man gute Vermarktungschancen nicht nur bei Sammlern zutraut. Und HiG muß in erster Linie Geld verdienen und nicht unsere (ja auch nicht völlig einheitlichen) Wünsche bedienen. Wünsche hätte ich auch.
Problematisch ist aber tatsächlich, daß man die Mechanik der Erweiterung ohne große Probleme mit mittelalterlichen Begriffen hätte belegen können. So, wie man auch original mittelalterliche Burgen hätte finden können und wie es unnötig war, städtische Kathedralen auf Wiesen zu verpflanzen. Hier fehlt es HiG immer wieder mal an der nötigen Rundumsicht und dem nötigen historischen Hintergrundwissen. HiG sollte aber wissen, daß hier im Forum Menschen unterwegs sind, die sich als Berater für unterschiedliche Bereiche (Spielregel, Hintergrundwissen, graphische Gestaltung) eignen. Offenbar ist es nicht gewollt, diese Wissen (per PN und Geheimhaltungsvereinbarung selbstverständlich) abzurufen.
Viele Grüße

Martin

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Václav Havel)

Benutzeravatar

Benny
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:20

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Benny » Mo 13. Mär 2017, 17:02

Martin H hat geschrieben:
Fr 10. Mär 2017, 17:21
HiG sollte aber wissen, daß hier im Forum Menschen unterwegs sind, die sich als Berater für unterschiedliche Bereiche (Spielregel, Hintergrundwissen, graphische Gestaltung) eignen. Offenbar ist es nicht gewollt, diese Wissen (per PN und Geheimhaltungsvereinbarung selbstverständlich) abzurufen.
Hallo Martin,
das wird HiG wissen und dieses Wissen wird auch - zumindest was die Spielregeln angeht - von HiG immer häufiger abgefragt. Zumindest habe ich den Eindruck, dass es immer häufiger bzw. jetzt bei jeder neuen Regel gemacht wird. Aber das können letztlich nur die beteiligten Personen beantworten (ich gehöre nicht dazu).
Insbesondere bei den Spielregeln sind - ich glaube zwei oder drei Mitglieder aus dem Forum - immer wieder als "Lektor" im Einsatz.

Benutzeravatar

Martin H
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 224
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:12

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Martin H » Di 14. Mär 2017, 15:55

Benny hat geschrieben:
Mo 13. Mär 2017, 17:02
Insbesondere bei den Spielregeln sind - ich glaube zwei oder drei Mitglieder aus dem Forum - immer wieder als "Lektor" im Einsatz.
Das stimmt wohl. Aber obwohl der fehlende Mittelalter-Bezug auch diesmal recht offensichtlich ist, ist dies den Lektoren nicht aufgefallen. Nach der Korrektur durch den von Dir angesprochenen Personenkreis scheint mir daher noch eine letzte Qualitätssicherungsrunde am Ende des Lektorat-Prozesses geboten zu sein. Dafür gäbe es, wie mir scheint, eine größere Anzahl geeigneter Forumsmitglieder als bisher angefragt wird.
Viele Grüße

Martin

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Václav Havel)

Benutzeravatar

Benny
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:20

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Benny » Mi 15. Mär 2017, 00:35

Martin H hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 15:55
Aber obwohl der fehlende Mittelalter-Bezug auch diesmal recht offensichtlich ist, ist dies den Lektoren nicht aufgefallen.
Das ist aber eine weit hergeholte Behauptung.
Martin H hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 15:55
Nach der Korrektur durch den von Dir angesprochenen Personenkreis scheint mir daher noch eine letzte Qualitätssicherungsrunde am Ende des Lektorat-Prozesses geboten zu sein. Dafür gäbe es, wie mir scheint, eine größere Anzahl geeigneter Forumsmitglieder als bisher angefragt wird.
Ich kann mir nicht vorstellen, das KJW und/oder HiG dann aufgrund der Bedenken (oder Beschwerden) der letzten Qualitätssicherungsrunde das komplette Thema noch kippen werden, wenn schon etliche Tage/Wochen/Monate an Arbeit da rein geflossen sind. Solche grundlegenden Entscheidungen müssten viel früher fallen - was sie ja auch offensichlich sind.

Ich glaube Du machst Dir auch falsche Vorstellungen von den Möglichkeiten, die wir hier im Forum (derzeit) auf Entscheidungsprozesse bei KJW und/oder HiG haben.
Nach meinen Kenntnissen war das Thema schon lange gesetzt und die Erweiterung schon recht ausgereift, bevor einige aus dem Forum überhaupt davon erfahren haben - u.a. als Testspieler bei CC-on-Tour.
Bevor unsere Forenkollegen die Regel das erste Mal überhaupt sehen, ist die Regel auch schon weit ausgearbeitet (geschrieben und gelayoutet). Es geht dann - nach meinen Kenntnissen - hautpsächlich um Formulierungen und um den Bezug zu den bereits erschienenen Erweiterungen (Spielbarkeit, Sonderregeln).
Offenbar ist es aber von HiG auch nicht gewollt, uns vorher "mit ins Boot zu holen". Aber das finde ich auch nicht so schlimm.

Zumindest gab es ein paar wenige Versuche (Burgen und Kathedralen in Deutschland). Erste zarte Pflänzchen für Änderungen??? :-?
Der Titel der Erweiterung ist übrigens aus Umfragen auf den CC-on-Tour-Veranstaltungen mehrheitlich von den Anwesenden Besuchern gewählt worden. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe konnte man aus drei Titel-Vorschlägen einen Titel ankreuzen. Ich kann aber nicht sagen auf wie vielen Veranstaltungen diese Umfragen durchgeführt wurden.


Ich könnte mir vorstellen, dass die Erweiterungs-Themen hautpsächlich auf Ideen von KJW beruhen. Vielleicht bekommt er Anstösse vorher aus anderer Richtung und arbeitet das Thema dann weiter aus. Das müsste man ihn mal fragen, woher er die Ideen nimmt bzw. die Themen. Dann könnte man auch eine Frage anschließen, warum nicht generell an dem Mittelalter-Thema festgehalten wurde ;-) .
Das Zirkusthema könnte aus den Meeple-Stapel Aktionen heraus entstanden sein, die auf den CC-on-Tour-Veranstaltungen gespielt werden. Eventuell wollte man diese Idee in einer Erweiterung unterbringen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat Udo im November auf der Burg Konradsheim in der Richtung eine Bemerkung gemacht. In der neuen Erweiterung müssen auch drei Meeple gestapelt werden.

Auch wenn die Erweiterung nicht das Mittelalter behandelt, sollten wir darüber nicht klagen. Drachen und Feen gab es im Mittelalter auch nicht (nach heutigem Wissensstand ;-) ). Zudem haben auch jede Menge Fanerweiterungen nichts mit dem Mittelalter zu tun. Sowie viele der Minierweiterungen.
Pursiten müssten dann auch sagen, dass deutsche Klöster und Burgen überhaupt nichst in Südfrankreich verloren haben, schon gar nicht die japanischen Klöster/Tempel oder die russischen Märchenkarten. Dies ist auch an anderen Stelle bereits erwähnt worden. Wer es nicht mag, muss die Erweiterung ja auch nicht kaufen.

Ich selber freue mich, dass eine neue große Erweiterung erscheint (auch wenn sie leider nur für die zweite Edition ist :-s ).

Benutzeravatar

Ratz65
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 2340
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 13:56

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Ratz65 » Mi 15. Mär 2017, 08:29

Dem kann ich mich Benny nur anschliessen. :)

Vielen Dank für Deine Ausführungen Benny. Dem ist nichts hinzuzufügen :)
Diese Signatur kann Spuren von Nüssen enthalten!

Benutzeravatar

Martin H
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 224
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:12

Re: Carcassonne und Zirkus – passt das?

Beitrag von Martin H » Mi 15. Mär 2017, 19:31

Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Martin H hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 15:55
Nach der Korrektur durch den von Dir angesprochenen Personenkreis scheint mir daher noch eine letzte Qualitätssicherungsrunde am Ende des Lektorat-Prozesses geboten zu sein.
Solche grundlegenden Entscheidungen müssten viel früher fallen - was sie ja auch offensichlich sind.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Bevor unsere Forenkollegen die Regel das erste Mal überhaupt sehen, ist die Regel auch schon weit ausgearbeitet (geschrieben und gelayoutet).
Da hast Du natürlich recht, das hatte ich übersehen. Ich dachte in dem Moment nur daran, nicht von Anfang an zu viele Leute zu befragen, weil das oft den Entscheidungsprozeß eher behindert.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Ich glaube Du machst Dir auch falsche Vorstellungen von den Möglichkeiten, die wir hier im Forum (derzeit) auf Entscheidungsprozesse bei KJW und/oder HiG haben.
Nein. Aber man wird sich ja mal was wünschen dürfen, damit, wie von Safari angesprochen, unglücklich gewählte Themen vielleicht seltener werden.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Aber das finde ich auch nicht so schlimm.
Ich auch nicht.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Der Titel der Erweiterung ist übrigens aus Umfragen auf den CC-on-Tour-Veranstaltungen mehrheitlich von den Anwesenden Besuchern gewählt worden.
Das ist dann ja eine lobenswerte Einbeziehung der Fans. So etwas verhindert aber die Thematik, die Safari ansprach, nicht, weil derartige Umfragen nicht repräsentativ sind und der notwendige Sachverstand nur zufällig vor Ort sein könnte.
Wenn schon, dann müßte man weder Besucher noch Foren abfragen, sondern ausgewiesene Mittelalter-Experten. Am besten darunter so leidenschaftliche Spieler wie wir, die sich gerne unentgeltlich einbringen.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Das Zirkusthema könnte aus den Meeple-Stapel Aktionen heraus entstanden sein, die auf den CC-on-Tour-Veranstaltungen gespielt werden.
Diese Überlegung teile ich.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Auch wenn die Erweiterung nicht das Mittelalter behandelt, sollten wir darüber nicht klagen.
Ich habe Safaris Fragestellung nicht als Klage empfunden und wollte auch selbst nicht klagen.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Pursiten müssten dann auch sagen …
Puristen würden die ganze Kreativität, die in offiziellen und Fan-Erweiterungen steckt, vermutlich verhindern. Das wäre dann außerordentlich schade.
Benny hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 00:35
Ich selber freue mich, dass eine neue große Erweiterung erscheint (auch wenn sie leider nur für die zweite Edition ist :-s ).
Dem ist jetzt nichts hinzuzufügen.
Viele Grüße

Martin

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Václav Havel)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges - Anything else“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast